Willkommen im Cottbuser Sukkulenten-Paradies von Elfriede und Wilfried Burwitz

               

Dank dem schnellen Internet und dem idealen Homepage-Baukasten von 1&1 können wir Ihnen als Laien unser Hobby auf so wunderbar einfache Weise zeigen! Versuchen Sie es doch auch!

 Pflanzen verschönern  unser Leben!                                           

 
                         
 
    

Als wir vor mehr als 40 Jahren die ersten 5 Kakteen und andere Sukkulenten am Fenster in unserer schönen        2-Zimmer Neubauwohnung hegten und pflegten, da war es doch wohl mehr das fremdartige und bizarre dieser sonnenhungrigen Schönheiten, welches für uns den Reiz ausmachte. Was sich bis heute daraus entwickelte, haben wir uns beide wohl nicht in unseren kühnsten Träumen vorgestellt.                                                      Diese Fensterbrettsammlung entwickelte sich, als wir stolzer Besitzer eines Balkons wurden, über die Jahre hin   zu einer stattlichen Anzahl von etwa 500 Pflanzen. Als wir vor 23 Jahren einen Garten anlegen konnten und ein Gewächshaus errichteten sind weitere Kakteen, vor allen Mammillarien, aber besonders sehr viele andere Sukkul-enten dazugekommen. Wenn auch bei den Kakteen die Mammillarien und bei den anderen Sukkulenten die Euphorbien den Hauptanteil der Sammlung ausmachen, so sind in den mittlerweile 3 Gewächshäusern denken  wir von den meisten Gattungen einige Pflanzen anzutreffen. Der überwiegende Teil der anderen Sukkulenten, aber auch einige der Kakteen werden in Sommer im Freien kultiviert.

   

Wie Sie sicher noch beim Betrachten der verschiedenen Seiten unserer Homepage bemerken werden, sind Pflanzen unser Hobby. Auf die Kakteen und anderen Sukkulenten haben wir dabei ein besonderes Auge geworfen. Wir betreiben unser Hobby als Liebhaberei und die wissenschaftliche Bearbeitung der Gattungen und Spezies überlassen wir gerne denen, die daran Freude haben. Ein uns wohl gesonnener und lieber Sukkulenten-freund nennt diese Art Liebhaberei einfach nur „Pflanzen sammeln“. Nun denn, dann tun wir dies weiter, wenn auch mit Akribie.
Im Freiland stehen die anderen Sukkulenten oft neben Gehölzen und anderen Stauden und Kübelpflanzen.     
Dies sind die Bereiche im Garten, die sich in Anlehnung vergleichbarer Bedingungen an den Standorten, in ca. 15 Jahren heraus kristallisiert haben. Diese Erfahrungen werden wir sicher etwas ausführlicher auf einer gesonderten Seite in naher Zukunft darlegen.
In den Gewächshäusern stehen die Kakteen und die anderen Sukkulenten in der Sommerzeit zwar für sich getrennt in je einem Haus, aber auf den Tischen Regalen und Hängen gibt es nur eine grobe Trennung der einzelnen Gattungen und Arten – hier regiert oft die Ökonomie des Ausnutzens des nie ausreichenden Platzes, was auch auf den Bildern zu sehen ist. Uns gefällt eine vielseitige und bunte Sammlung (keine kunterbunte), deshalb gibt es auch fast von jeder Gattung etwas zu sehen.
Beim Fotografieren ist es deshalb auch für mich, das bin ich der Wilfried, nicht unbedingt notwendig die Pflanze aus ihrer gewohnten Umgebung herauszunehmen um sie an einem neutralen Ort abzulichten, zumal das ja oft mit Mühen verbunden ist. Im Haus schau ich mir sie ja auch so an! Diese Auffassung deckt sich aber auch so gar nicht mit der meiner holden Gattin, unter Sukkulentenfreunden als Elfriede bekannt, die in der Zeit, wo ich die so aufwendige Arbeit des Fotografieren und die grobe Gartenarbeit erledige, stundenlang in den Gewächshäusern mit der Kanne in der Hand die Pflanzen liebevoll versorgt.
Wie auf den Bildern zu sehen ist, stehen alle unsere Pflanzen in den Häusern und teils auch auf den überdachten Freibereichen in stabilen nicht gelochten Euroschalen (60x40x5cm). Die Pflanzen werden über diese Schalen nur von unten gewässert. Dieses System hat sich bei uns sehr bewährt für den Transport der Pflanzen und vor allem wegen der Stapelmöglichkeit dieser Schalen mittels spezieller Distanzelemente für die Überwinterung in den zwei beheizbaren Häusern.

Auf den kommenden Seiten lernen Sie uns noch besser kennen.

                                 Unser Hobby betreiben wir nicht im stillen Kämmerlein.

Wir sind Mitglieder der Deutschen Kakteengesellschaft e.V. und in deren Ortsgruppe               "Kakteen-Sukkulenten“ Cottbus wirken wir aktiv mit.

Dies trifft auch für unsere Mitgliedschaft in der Fachgesellschaft andere Sukkulenten e.V. zu.

                              Pflanzenliebhaber oder auch nur Interessenten                    sind uns jederzeit willkommen! 

-------------------------------------------------------------------------------------

 Neben diesem schönen Hobby sollte jeder auch etwas für seine Gesundheit tun.
Lernen Sie Noni die exotische Wellness-Entdeckung aus Tahiti kennen. Der TAHITIAN NONI™ Juice hilft beim Erhalt der körpereigenen Abwehr, enthält Antioxidantien, die helfen, die Energie zu steigern, und verbessert die körperliche Leistungsfähigkeit.Nutzen sie, die Vorteile eines Bonus-Clubmitgliedes.